PfotePfotePfotePfotePfote WWW.EBNEPOWER.CH PfotePfotePfotePfotePfote
 

Gymkanatraining auf dem Eigerhof vom 28.02.2010

 

Die Sonne warf am Samstag Abend die letzten Strahlen in die Reithalle, während Urs, Nicole, Patrick, Kathrin und Stephan den legendären Flattervorhang zusammenschraubten, und aufstellten. Unterdessen besprachen Regina und ich, welche Posten wir, wo stellen wollten. Ramon und Riccardo warfen sich in dieser Zeit die Tennisbälle quer durch die Halle zu und Therese befestigte Teppiche und Plachen mit Sprungstangen.
In kurzer Zeit standen dank dieser Helfer/innen mehrere Gymkhanaposten zur Auswahl, an welchen die Reiter sich dann am Sonntag verweilen konnten.

Das Training begann für die erste Gruppe bereits um 08.00 Uhr. Noch ein wenig verschlafen und doch gespannt auf das Können von Reiter und Pferd warteten sie geduldig auf die Anweisungen der Kursleiterin Regina Szeidler. Regina Szeidler ist Gymkhana-Richterin und –Parcoursbauerin SVPS und somit eine kompetente Person für die Kursführung.
Anfangs wurden alle Gruppen gebeten ihre Pferde durch die Halle um die Hindernisse, anschliessend über und durch die Hindernisse zu führen um Ruhe zu schaffen. Und am Schluss diese, wenn möglich, noch reitend zu bewältigen. Jeder durfte so viel üben und machen wie ihm und dem Pferd Spass machte. Es war kein Wettkampf und Regina bat die Leute immer wieder ihre Verkrampfungen zu lösen und Ruhe zu bewahren.

Ich rannte unterdessen mit dem Fotoapparat durch die Halle um unsere Teilnehmerinnen in den Kasten zu kriegen. Man merkte, dass die Reiterinnen oft nervöser waren als die Pferde selber. Interessant war zu beobachten, wie die Paare bis Ende ihrer jeweiligen Stunden Fortschritte machten. Die Pferde wurden sichtlich ruhiger und durchquerten den Flattervorhang locker. Die meisten liessen sich auch mit Teddybär unter dem Arm reiten und beachteten die Glocken nicht mehr. Pro Gruppe arbeiteten 4 bis 5 Reiterinnen.
Schön war zu sehen, dass die Sparte Gymkhana gerne von verschiedenen Leuten besucht wird. So nahm Claudia mit ihrem Hengst, Christine und Miriam mit ihren Minishetlandponys und Deborah mit ihrem Vollblüter teil. Aber auch Freiberger und Haflinger zeigten sich von verschiedenen Seiten und bockten bei Bedarf mal rasch durch die Halle. Bruno, welcher mich unterdessen beim Fotografieren unterstützte, musste ebenfalls aufpassen, dass er nicht überrannt wurde.
Die Teilnehmerinnen waren voller Elan dabei und mussten auf Ende der Stunde von Regina meist erinnert werden, dass die Zeit bereits um ist.

Schön, dass das Training mit so viel Interesse besucht wurde und alle, trotz stürmischem Wetter auf den Eigenhof gefahren oder geritten sind um dabei zu sein. Wir danken den Teilnehmerinnen für ihr Kommen.
Speziell danken möchte ich an dieser Stelle aber auch Regina Szeidler für die Kursleitung, Familie Wiggli für die Halle und allen Helfer/innen für Ihre Unterstützung beim Auf- und Abbau.
Wir hoffen, dass alle vom Training profitiert haben und heissen Euch an unseren Kursen gerne wieder willkommen.
Die Fotos zu diesem Anlass könnt Ihr, wie immer, unter www.reiterverein-dorneckberg.ch finden. Viel Spass dabei.

 

 
www.ebnepower.ch