PfotePfotePfotePfotePfote WWW.EBNEPOWER.CH PfotePfotePfotePfotePfote
 

Tanja und Jessika

Aus verschiedenen persönlichen Gründen haben wir uns entschlossen Jessika Mitte März 2013 an Tanja zu überschreiben. Tanja betreut Jessika bereits seit 2011 fürsorglich und war mit ihr auch bereits an Anlässen. Tanja freut sich sehr auf die Zukunft als Besitzerin von Jessika und wird sie weiterhin liebevoll umsorgen und versorgen. Jessika darf in ihrem Stall bleiben, welchen sie seit 2000 mit ihren Kolleginnen Nicha und Naleika bewohnt. Aus dem Grunde wird sich für Jessika in dieser Hinsicht nicht viel ändern. Tanja und Jessika verstehen sich sehr gut und dies war uns für diesen entscheidenden Schritt sehr wichtig. Wir danken an dieser Stelle Tanja, dass wir alles so unkompliziert lösen konnten und natürlich auch Franziska und Martin, welche Jessika seit 13 Jahren in ihrem Stall haben und sie genau so liebevoll behandeln wie ihre eigenen Pferde.

Wir möchten die gemeinsame Zeit mit Jessika nicht missen. Sie ist eine verlässliche Partnerin und für alles zu haben. Dressurstunden sind nicht gerade ihre Leidenschaft, dafür liebt sie Geschigklichkeit nach wie vor. Sie hat es nun auch verdient, dass sie es etwas ruhiger nehmen kann und vor allem die gemütlichen Ausritte mit Tanja, deren Kolleginnen und Nachbarspferden geniessen darf.

Wir wünschen Tanja und Jessika für die Zukunft alles Gute und weiterhin viele schöne gemeinsame Stunden im Stall, wie auch im Sattel oder im Fahrgeschirr. Gebt sorg, macht es weiterhin gut!

Alles Liebe wünschen Euch Nadia und Urs

 

 

 

Jessika wurde am 02.04.1992 in Herznach geboren. Sie ist ein Engel im Pferdekostüm. Ich lernte sie im Frühling 1999 zufällig kennen, als ich einen Westernsattel zur Abänderung an eine Privatperson brachte. In seinem Stall standen damals zwei Freiberger, welche hauptsächlich zum Fahren eingesetzt wurden. Wir kamen ins Gespräch und es stellte sich heraus, dass der Wallach zur Zeit wegen einem Kreuzschlag nicht gefahren würde. So, kam es dann, dass ich die Stute pflegen durfte. Immer mehr hielt ich mich in diesem kleinen Privatstall auf und sorgte für Jessika. Der Wallach wurde kurze Zeit später von seinem Leiden erlöst und eine neue Stute kam dazu. Von 1999 bis 2000 erlernte ich dann von meinem Kollegen (Jessikas damaliger Besitzer) auch das Fahren.
Im 2000 lernte mein Kollege dann seine Freundin kennen, welche selber noch 2 Pferde und 1 Pony mitbrachte. Im Stall herrschte Platzmangel, was dann der eigentliche Auslöser war, dass ich ihm Jessika abkaufte und mit ihr zu meiner Freundin Franziska nach Fehren zügelte. In diesem Stall steht sie noch heute. Zusammen mit den beiden Haflingerdamen Nicha und Naleika. Unterdessen ist auch noch Kathrin mit ihrer Freibergerstute Moescha eingezogen. Die vier Pferdedamen verstehen sich gut und haben ihren Platz in der Herde eingenommen.

Mit Jessika durfte ich trotz langjähriger Pferdeerfahrung noch ganz viel lernen. Sei dies im Bereich der Gesundheit und Alternativmedizin oder in der Sparte Reiten und Fahren. Zu Beginn war Jessika die Reiterei nicht gewöhnt und tat sich schwer in den Reitkursen zu laufen. Sie fand diese Dressur- und Gymnastikstunden zudem überhaupt nicht interessant. Es langweilte sie und ich brauchte viel Überredungskunst sie an den Zügel zu bekommen oder eine Volte zu galoppieren.

Es stellte sich gleich am Anfang heraus, dass ihre Stärken in der Ruhe und Gelassenheit liegen. Sie war auch das einzige Pferd, welches ich selber zu fahren traute. In den Gymkhanas zeigte sie sich von der besten Seite und bewahrte die absolute Ruhe an den einzelnen Posten. So erreichten wir im 2002 auch den Final der Freizeitprüfungen für Freiberger und Haflinger in Avenches, wo wir dann Platz 13 belegten.

In all den Jahren besuchte ich mit ihr dann laufend Gymkhanaprüfungen in der ganzen Schweiz. Auch Patrouillen- und Postenritte oder das Ride and Bike gehörten zu unseren Vorzügen. Ich konnte und kann mich auf Jessika in jeder Hinsicht verlassen. Sie lies sich immer problemlos verladen und auf den Turnierplätzen bewahrte sie absolute Ruhe. Ich ritt mit ihr sogar zweimal die Gempenjagd. Selbst dort, in einer Herde galoppierender Pferde, lies sie sich nicht einmal aus der Ruhe bringen.

Absoluter Verlass ist auf sie auch an der Kutsche, an welcher sie mit einer Selbstverständlichkeit ein-, zwei- und vierspännig läuft. Egal welche vierbeinigen Partner/innen mit ihr an der Deichsel stehen, sie marschiert los und lässt die klirrenden Ketten der Zugstrangen und das Schleifen der bremsenden Wagenräder ohne ein Zucken hinter sich.

So kam ich dann auch auf die Idee mit ihr einen Einsteigerkurs im Holzrücken zu besuchen. Obwohl es ein verregneter Tag war und die Bedingungen nicht gerade hervorragend waren, um einen Baumstamm hinterher zu ziehen, machte sie die Übungen als wäre es Alltag. Sie störte sich nicht einmal ab den Zugstrangen zwischen ihren Beinen oder dem Baumstamm, welcher nicht immer schön mitrutschte. Ich besuchte mit ihr nach diesem Kurs noch einige Turniere, konnte dann aber nie richtig üben und lies es wieder bleiben.

Unterdessen sind wir etwas kürzer getreten und nehmen nur noch an den weniger anstrengenden Anlässen teil. Für Jessika ist es so auch in Ordnung. Die Tätigkeiten im Reiterverein-Dorneckberg geniessen wir nach wie vor und hoffen, dass wir auch noch für lange Zeit teilnehmen können. Und nicht zu vergessen, das wichtigste Gut ist immer noch die Gesundheit.

Jessikas Stall wurde in den letzten Jahren mit jedem Tag konfrotabler und sie hat auch über 2 ½ Hektaren Weide zur Verfügung, welche sie bei passendem Wetter nutzen darf. Dort kann sie sich bei Bedarf austoben und mit ihren Kolleginnen rennen. Meist geht sie jedoch ihrer Freizeitbeschäftigung, dem Fressen, nach.

Ich liebte Jessika vom ersten Tag an und war meinem Kollegen dankbar, dass er sie mir anvertraut und verkauft hat. Ich möchte sie nicht missen und bin froh, dass sie den Weg zu mir gefunden hat.

Viel Spass beim Betrachten der Fotos und Erfolge!

Weitere Bilder von Jessika sind in der Gallery vom Reiterverein-Dorneckberg zu finden.
www.reiterverein-dorneckberg.ch


 

 

 

 
www.ebnepower.ch